Bergwetter Vorarlberg

Ein kräftiges Sturmtief mit Zentrum über Frankreich und Deutschland sorgt weiterhin für Föhnsturm in den Alpen. Langsam wird der Wind zwar schwächer, weiterhin sind auf den Bergen aber Böen bis etwa 120 km/h möglich. Erst heute Früh hört der Föhnsturm auf.

Auch in den meisten Föhntälern und im Osten Österreichs bläst noch stürmischer Wind mit Böen zwischen 60 und 90 km/h.

Neben dem Sturm beschäftigen uns auch Regen und Schneefall an der Alpensüdseite. In Osttirol und Kärnten fallen von Montag Früh bis Dienstag Früh meist 50 bis 80 l/m², im Gailtal und in den Karawanken über 100 l/m². Die Schneefallgrenze steigt auf 1500 bis 2000m.

Auswirkungen:

In den vom schweren Sturm betroffenen Gebieten kommt es stellenweise zu Beeinträchtigungen des Verkehrs (durch umgestürzte Bäume) und möglicherweise zu Schäden an Dächern. Auch lokale Stromausfälle sind möglich. In manchen Skigebieten werden die Seilbahnen und Lifte nicht fahren. Das Hochgebirge ist zu meiden. Der Orkan verursacht im Gebirge massive Schneeverwehungen, dadurch ist die Lawinengefahr angespannt. Die ergiebigen Niederschläge an der Alpensüdseite können zu lokalen Überflutungen führen.

Bregenzerwald / Arlberg / Lechtaler Alpen

Messwert Di Mi
Vormittag Nachmittag Vormittag Nachmittag
Prognose
bedeckt mit starkem Schneefall
bedeckt mit starkem Schneefall
wolkenlos
wolkenlos
3000 m −6 °C −9 °C −13 °C −10 °C
2500 m −3 °C −6 °C −11 °C −6 °C
2000 m −4 °C −6 °C −9 °C −6 °C
1500 m −1 °C −3 °C −7 °C −1 °C
Mittel und
Böen
bedeckt mit starkem Schneefall
31 km/h
58 km/h
bedeckt mit starkem Schneefall
25 km/h
53 km/h
wolkenlos
17 km/h
30 km/h
wolkenlos
20 km/h
38 km/h

Montafon / Silvretta / Paznaun

Messwert Di Mi
Vormittag Nachmittag Vormittag Nachmittag
Prognose
bedeckt mit starkem Schneefall
bedeckt
wolkenlos
wolkenlos
3000 m −6 °C −9 °C −13 °C −10 °C
2500 m −3 °C −6 °C −11 °C −6 °C
2000 m −4 °C −6 °C −9 °C −6 °C
1500 m 2 °C −2 °C −8 °C −3 °C
Mittel und
Böen
bedeckt mit starkem Schneefall
31 km/h
58 km/h
bedeckt
25 km/h
53 km/h
wolkenlos
17 km/h
30 km/h
wolkenlos
20 km/h
38 km/h

Österreich-Bergwetter

Heute, Dienstag

Eine Kaltfront zieht durch. Die Berge stecken in Wolken und es regnet und schneit zeitweise, südlich des Alpenhauptkammes ohne größere Pausen. In den Nord- und Zentralalpen sinkt die Schneefallgrenze im Lauf des Tages bis in viele Täler, im Süden bleibt sie deutlich höher, hier regnet es unterhalb von 1400m Höhe. Nach wie vor bläst stürmischer Wind aus Südwest.

Mittagstemperaturen von Nord nach Süd:

1500m: minus 5 bis plus 2 Grad

2000m: minus 8 bis 0 Grad

3000m: minus 12 bis minus 5 Grad

Morgen, Mittwoch

Südlich des Alpenhauptkammes kann es besonders in der ersten Tageshälfte noch ein bisschen schneien, am längsten in den Karawanken. Ab etwa Mittag bleibt es dann größtenteils trocken, aber bewölkt. Vom Bregenzerwald bis zum Hochschwab scheint dagegen zeitweise die Sonne, im westlichen Bergland tauchen am Nachmittag aber hochliegende Wolken auf. Der Wind wird schwächer, ist nur noch lebhaft und in 2000m Höhe hat es zu Mittag um minus 7 Grad.