5-Tage-Prognose Österreich

Wien

Mo
17.1.
Di
18.1.
Mi
19.1.
Do
20.1.
Fr
21.1.
stark bewölkt mit starkem Niederschlag
leicht bewölkt
leicht bewölkt
stark bewölkt mit Schneeregen
leicht bewölkt
3 °C
6 °C
2 °C
6 °C
0 °C
6 °C
2 °C
5 °C
−1 °C
2 °C

Innsbruck

stark bewölkt
leicht bewölkt
wolkenlos
bedeckt mit starkem Schneefall
stark bewölkt
−2 °C
4 °C
0 °C
4 °C
−6 °C
6 °C
−2 °C
2 °C
−5 °C
0 °C

Heute Abend, heute Nacht

Wolken ziehen durch. Nur ganz im Süden bleibt es streckenweise klar. Von Vorarlberg bis ins Mostviertel schneit oder regnet es zeitweise. Die Schneefallgrenze schwankt zwischen tiefen Lagen und 800m. Von Salzburg ostwärts frischt Wind aus West bis Nordwest stark bis stürmisch auf. In den frühen Morgenstunden ist im südlichen Niederösterreich mit Böen um 90 km/h zu rechnen. Die Temperaturen sinken auf plus 4 bis minus 10 Grad, auf bis zu minus 10 ganz im Süden.

Morgen, Montag

Vom Alpenhauptkamm nord- und ostwärts Sturm, und das von den Hohen und Niederen Tauern über den Hochschwab bis ins südliche Niederösterreich mit Böen aus West bis Nordwest von 100 bis 130 km/h!

In den meisten Regionen ist es nicht nur sehr windig, sondern meist auch bewölkt. Von Bregenz bis St. Pölten sind jederzeit Schauer dabei. Ab dem späten Nachmittag beginnt es auch weiter im Osten verbreitet zu regnen und zu schneien. Die Schneefallgrenze befindet sich zwischen 300 und 800m. Im Süden bleibt es hingegen trocken und zeitweise scheint hier auch die Sonne. Die höchsten Temperaturen: minus 1 bis plus 7, im Südosten auch bis zu 10 und in 2000m um minus 6 Grad.

Übermorgen, Dienstag

Einiges an Sonne. Vom Salzburger Land bis zum Mostviertel aber noch viele Wolken und ein paar Schauer, Schneefallgrenze zwischen tiefen Lagen und 700m. Und stellenweise auch zäher Nebel oder Hochnebel möglich, etwa im Rheintal. Im Nordosten und auf vielen Bergen noch lebhafter bis kräftiger Nordwestwind. Höchsttemperaturen zwischen 1 und 9 Grad. In 2000m in der Früh um minus 7, am Nachmittag von Ost nach West minus 6 bis 0 Grad.

Der weitere Trend

Am Mittwoch meist strahlend sonnig, einige zähe Nebelfelder am ehesten im Norden und Osten. Schwach windig und nach frostigem Start am Nachmittag 0 bis 8 Grad.

Am Donnerstag lebhafter bis stürmischer Wind aus West bis Nordwest, auf den Bergen und im Nordosten zeitweise Sturm. Dazu wechselnd bis stark bewölkt, Schnee-, Regen- und Graupelschauer, an der Alpennordseite zum Teil auch anhaltender Schneefall. Im Süden meist trocken und größere Sonnenfenster. Maximal minus 2 bis plus 6, im Südosten bis 8 Grad.

Am Freitag in den meisten Landesteilen weiterhin sehr windig und unbeständig. Bei maximal minus 4 bis plus 4 Grad Schneeschauer bis in tiefe Lagen, am meisten Schneefall in Summe zwischen dem Salzkammergut und dem Mariazellerland.