5-Tage-Prognose Österreich

Wien

Fr
19.4.
Sa
20.4.
So
21.4.
Mo
22.4.
Di
23.4.
stark bewölkt
stark bewölkt mit starkem Niederschlag
leicht bewölkt
stark bewölkt
stark bewölkt mit starkem Niederschlag
3 °C
13 °C
6 °C
11 °C
3 °C
10 °C
2 °C
10 °C
−1 °C
9 °C

Innsbruck

stark bewölkt mit starkem Niederschlag
bedeckt mit Schneeregen
bedeckt mit Schneeregen
bedeckt mit Schneeregen
bedeckt mit Schneeregen
−1 °C
9 °C
2 °C
7 °C
1 °C
8 °C
−1 °C
8 °C
−1 °C
6 °C

Heute, Freitag

Sehr kühl und wechselhaft.

Zunächst regnet es nur entlang und nördliche der Alpen stellenweise ein bisschen Regen. Schnee fällt zum Teil bis unter 500m Höhe, vereinzelt sind auch Graupelschauer dabei. Meist überwiegen schon die Wolken, nur im Osten und Süden kann sich die Sonne noch länger zeigen, bevor auch hier die Wolken mehr werden. Ab dem Nachmittag wird der Regen von Vorarlberg bis zum Mostviertel mehr, die Schneefallgrenze liegt dann meist zwischen 600 und 1000m Höhe. Abseits davon ziehen nur einzelne Schauer durch. Nördlich der Alpen bis zum Weinviertel lebt kalter, kräftiger Westwind auf. Die Höchstwerte liegen meist zwischen 4 und 10 Grad, im Osten und Süden sind stellenweise bis zu 14 Grad möglich. In 2000m Höhe minus 6 bis minus 3 Grad.

In der Nacht an der Alpennordseite Regen und Schneefall, in höheren Lagen große Neuschneemengen!

Morgen, Samstag

Unbeständig und kalt. Entlang und nördlich der Alpen regnet und schneit es häufig, die Schneefallgrenze liegt zwischen tiefen Lagen und 1000m. Auch sonst gehen im Tagesverlauf einige Regen-, Schnee- und Graupelschauer nieder. Größere Sonnenfenster tun sich im Süden und Osten auf, speziell in Osttirol und Oberkärnten. Lebhafter bis starker Nordwestwind pfeift durch und es hat maximal 3 bis 13 Grad, in 2000m Höhe um minus 5 Grad. Lawinengefahr beachten!

Übermorgen, Sonntag

Von Vorarlberg bis zur Eisenwurzen immer wieder Schnee- und Regenschauer, dazwischen gibt es Sonnenfenster. Im übrigen Land bleibt es größtenteils trocken mit einer Mischung aus Wolken und Sonne. Im Osten und im Bergland bläst kräftiger Nordwind. Es bleibt kalt bei höchstens 2 bis 12 Grad, in 2000m Höhe um minus 8 Grad. Im Gebirge besteht noch immer erhöhte Lawinengefahr.

Der weitere Trend

Am Montag teils sonnig, teils bewölkt, anfangs stellenweise auch nebelig. Nur vereinzelt etwas Schneefall oder Regen. Wind aus Nord bis Ost, zeitweise sehr lebhafte Böen im Osten und am Bodensee. Häufig Morgenfrost, am Nachmittag bis 4 bis 12 Grad.

Am Dienstag nach etwas Frühnebel eine meist trockene Mischung aus Sonne und Wolken. Zum Teil lebhafter, kalter Ostwind. Höchstwerte 6 bis 14 Grad.