5-Tage-Prognose Österreich

Wien

So
28.08.
Mo
29.08.
Di
30.08.
Mi
31.08.
Do
01.09.
wolkenlos
leicht bewölkt mit Gewitter
leicht bewölkt mit starkem Niederschlag
wolkenlos
wolkenlos
18 °C
32 °C
19 °C
30 °C
18 °C
24 °C
14 °C
25 °C
16 °C
28 °C

Innsbruck

wolkenlos
stark bewölkt mit leichtem Niederschlag und Gewitter
stark bewölkt
wolkenlos
stark bewölkt mit leichtem Niederschlag
17 °C
29 °C
15 °C
24 °C
14 °C
22 °C
12 °C
25 °C
14 °C
24 °C

Heute Nachmittag

Im Großteil Österreichs bleibt es beim ungetrübten Sonnenschein. Über den Bergen bilden sich ein paar Quellwolken, die Schauer- und Gewitterneigung ist aber noch ausgesprochen gering. Speziell im östlichen Niederösterreich, in Wien und im Nordburgenland weht lebhafter Südostwind mit Böen bis zu 50 km/h. Die höchsten Temperaturen liegen zwischen 25 und 31, im Westen bei bis zu 33 Grad, teilweise ist es schon schwül. In 2000m Höhe hat es 18 bis 22 Grad, und durch die trockene Luft gibt es auf den Bergen generell ausgezeichnete Fernsicht.

Heute Abend, heute Nacht

Der Tag geht meist sonnig zu Ende. Die Wolken über den Bergen lösen sich wieder auf, der Südostwind lässt nach Sonnenuntergang auch im Osten deutlich nach. In der Nacht meist sternenklar, in manchen Becken und Tälern bildet sich allmählich Nebel. Die Temperaturen sinken auf 21 bis 9 Grad, am mildesten bleibt es in Vorarlberg und in den Inneren Bezirken von Wien.

Morgen, Sonntag

Erneut viel Sonne und Höchstwerte zwischen 25 und 33 Grad, dabei zunehmend schwül. In 2000m 17 bis 21 Grad. In der Früh gibt es vereinzelt Nebel oder Hochnebel, tagsüber meist nur einige wenige Quellwolken. Ganz im Osten kommt noch einmal lebhafter Südwind auf. Nach Westen hin werden die Wolken allmählich schon etwas mehr, und speziell in Vorarlberg und Tirol bilden sich ab dem Nachmittag erste, teils heftige Regenschauer und Gewitter, zum Abend hin sind sie auch in Salzburg, Oberkärnten und in der Obersteiermark möglich.

Übermorgen, Montag

Zunehmend gewittrig. Zunächst gibt es einige Nebelfelder, ansonsten scheint noch im Großteil Österreichs zeitweise die Sonne. Von Westen her werden die Wolken aber dichter, und ausgehend vom Bergland bilden sich zahlreiche Regenschauer und Gewitter, die auch heftig ausfallen können mit Starkregen und Hagel. Immer öfter frischt Wind aus West bis Nord auf, damit gehen die Temperaturen am Nachmittag generell zurück. Vor den Gewittern ist es zum Teil noch heiß und schwül, die Höchstwerte von West nach Ost: 22 bis 32 Grad, in 2000m 10 bis 16 Grad.

Der weitere Trend

Am Dienstag zunächst meist bewölkt und teils kräftiger Regen, vereinzelt auch noch Gewitter. Ganz im Norden weitgehend trocken. Am Nachmittag nur noch ein paar Schauer und immer öfter sonnige Auflockerungen. Teils lebhafter Wind aus nördlicher Richtung und Höchstwerte je nach Sonne zwischen 16 und 26 Grad.

Am Mittwoch oft sonnig. Zu Beginn einige Nebel- und Hochnebelfelder, im Tagesverlauf vor allem im Bergland Quellwolken und im Westen einzelne Regenschauer. Speziell in Oberösterreich auflebender Ostwind. Am Nachmittag 18 bis 28 Grad.

Am Donnerstag wieder einiges an Sonne, anfangs da und dort aber nebelig und tagsüber einige Quellwolken, im Bergland ab Mittag auch ein paar Regenschauer und einzelne Gewitter. Meist nur schwach windig und generell wärmer, Höchsttemperaturen 22 bis 30 Grad.

Am Freitag Sonne, Wolken und im Lauf des Tages vor allem entlang und südlich der Alpen Regenschauer und Gewitter. Weiterhin eher wenig Wind, Höchstwerte 20 bis 28 Grad.