5-Tage-Prognose Österreich

Wien

Fr
12.02.
Sa
13.02.
So
14.02.
Mo
15.02.
Di
16.02.
stark bewölkt
neblig
stark bewölkt mit starkem Niederschlag
bedeckt mit starkem Niederschlag
bedeckt mit starkem Niederschlag
−1 °C
8 °C
2 °C
6 °C
3 °C
9 °C
3 °C
9 °C
4 °C
6 °C

Innsbruck

wolkenlos
leicht bewölkt
leicht bewölkt
stark bewölkt
bedeckt mit Schneeregen
−6 °C
4 °C
−3 °C
8 °C
−2 °C
4 °C
−2 °C
5 °C
0 °C
4 °C

Heute Abend, heute Nacht

Meist bleibt es trocken, zunächst auch noch oft klar. Dichtere Wolken ziehen aber einerseits ganz im Westen und andererseits allmählich auch im Süden und Südosten auf. In Vorarlberg sowie im Bereich der Karnischen Alpen und der Karawanken sind auch einzelne Schnee- und Regenschauer dabei. Die Temperaturen sinken meist auf plus 1 bis minus 8 Grad, in manchen schneebedeckten Alpentälern auch deutlich tiefer, vereinzelt sind hier um minus 15 Grad möglich.

Morgen, Freitag

Im Süden und ganz im Osten bleibt es oft trüb durch Nebel oder Wolken und in Unterkärnten, in der südlichen Steiermark und im Burgenland sind auch ein paar Schnee- und Regenschauer möglich. Die Schneefallgrenze liegt zwischen tiefen Lagen und 700m Höhe. Den meisten Sonnenschein gibt es dagegen in Nord- und Osttirol, in Salzburg und allmählich auch in Oberösterreich, besonders hier ist es aber anfangs oft nebelig. Und in Vorarlberg tauchen im Lauf des Tages Wolken auf. Der Wind dreht auf Ost bis Süd wird im Osten lebhaft, in den Alpen wird es mit Wind aus Südwest leicht föhnig. Nach einem verbreitet frostigen Start erreichen die Temperaturen tagsüber dann minus 2 bis plus 8 Grad. In 2000m hat es zu Mittag um minus 7 Grad.

Übermorgen, Samstag

Im Großen und Ganzen überwiegen Wolken, Nebel und Hochnebel. Anfangs kann es vor allem in Kärnten, der südlichen Steiermark und im Burgenland stellenweise ein wenig schneien, in tiefen Lagen auch regnen. Am Nachmittag beginnt es dann in Vorarlberg und Nordtirol allmählich leicht zu regnen, oberhalb von 1100 bis 1400m zu schneien. Dazwischen scheint aber zeitweise auch die Sonne, vor allem vom Tiroler Unterland und von Osttirol bis ins Salzkammergut. Der Wind kommt aus unterschiedlicher Richtung und frischt nur stellenweise lebhaft auf. Die höchsten Temperaturen liegen zwischen 0 und plus 10 Grad, am mildesten wird es an der Alpennordseite. In 2000m hat es zu Mittag minus 4 bis minus 2 Grad.

Der weitere Trend

Am Sonntag oft bewölkt und in weiten Teilen Österreichs zeitweise Regen und Schneefall. Schneefallgrenze meist bei 700 bis 1300m, bei etwas größerer Intensität eventuell da und dort auch tiefer, das betrifft am ehesten den Süden. Zwischendurch aber in einigen Regionen auch sonnig. Im Osten teils lebhafter Südostwind. Höchstwerte: 2 bis 11 Grad, in 2000m minus 6 bis minus 2 Grad.

Am Montag wechselnd bewölkt, zeitweise auch sonnig, vor allem nach Osten zu. Von Vorarlberg bis Oberkärnten die meisten Wolken und allmählich wieder etwas Regen und Schneefall, Schneefallgrenze meist zwischen 600 und 1100m, in der Früh stellenweise auch in tiefen Lagen. Höchstwerte: 2 bis 11 Grad.

Am Dienstag meist bewölkt und recht häufig Regen und Schneefall. Schneefallgrenze meist zwischen 400 und 1000m, gegen Abend eventuell auch tiefer. Kälter mit 1 bis 6 Grad.

Am Mittwoch oft bewölkt, aber nur noch stellenweise ein wenig Schneefall oder Regen. Höchstwerte: meist 1 bis 8 Grad, in höheren Lagen Niederösterreichs auch leichter Dauerfrost.