5-Tage-Prognose Österreich

Wien

Mi
01.03.
Do
02.03.
Fr
03.03.
Sa
04.03.
So
05.03.
leicht bewölkt
leicht bewölkt
leicht bewölkt
leicht bewölkt
leicht bewölkt
5 °C
11 °C
4 °C
12 °C
2 °C
13 °C
5 °C
16 °C
6 °C
15 °C

Innsbruck

leicht bewölkt
leicht bewölkt
wolkenlos
wolkenlos
stark bewölkt
−2 °C
9 °C
0 °C
10 °C
−3 °C
12 °C
2 °C
11 °C
1 °C
10 °C

Heute, Dienstag

Ein Frontensystem greift von Deutschland, der Schweiz und von Italien her über. Regen, Schnee und Sturm kommen auf uns zu. Davor gehen sich aber im Großteil Österreichs noch ein paar Sonnenstunden aus und es wird mild.

In Vorarlberg, im Tiroler Oberland, in Osttirol und Oberkärnten regnet und schneit es bereits in den nächsten Stunden. Von Innsbruck ostwärts scheint hingegen am Vormittag oft die Sonne. Im Westen und Süden Österreichs wird aber der föhnige Wind aus Südwest bis Süd laufend stärker. Auf manchen Bergen gibt es jetzt schon Böen von über 100 km/h. Im Lauf des Nachmittages breitet sich der Regen von Westen her bis Linz und Klagenfurt aus. In Niederösterreich, Wien, im Burgenland und im Großteil der Steiermark bleibt es hingegen bis zum Abend trocken.

Die höchsten Temperaturen: meist 10 bis 17 Grad, in den Regenzonen 5 bis 9 Grad. In 2000m minus 4 bis plus 1 Grad. Zur Schneefallgrenze: sie schwankt meist zwischen 900 und 1500m, im äußersten Westen kann es aber jetzt vorübergehend bis in manche Täler schneien.

Heute Abend, heute Nacht

In ganz Österreich muss man mit Regen oder Schneefall rechnen. Die Schneefallgrenze sinkt auf 900 bis 400m, also bis in viele Täler und auch etwa bis ins Klagenfurter Becken. in Kärnten schneit es auch am meisten. Es wird nicht nur eine feuchte, sondern auch stürmische Nacht. In Niederösterreich und Wien sind vorübergehend Westwindböen bis 90 oder 100 km/h zu erwarten!

Morgen, Mittwoch

Frisch, windig und wechselhaft mit Sonne, Wolken und Schauern. Die Front, die uns über Nacht in den Alpen und im Süden viel Regen und Schnee gebracht hat, zieht Richtung Balkan ab und eine weitere Front nähert sich bereits von Deutschland her.

Zunächst im Großteil Österreichs trüb mit Regen und Schneefall auf 800 bis 400m, in vielen Tälern also winterlich. Im Lauf des Vormittages lockert es aber meist auch schon auf, und zeitweise scheint dann fast überall die Sonne. Allerdings treffen an der Nordseite der Alpen von Vorarlberg bis Oberösterreich bald schon wieder einzelne Schauer ein. Im Lauf des Nachmittages kann es auch sonst kurz einmal regnen oder schneien. Die Schneefallgrenze steigt auf 1000 bis 1500m. Es weht lebhafter bis stürmischer Wind aus West bis Nordwest, im Osten etwa mit Böen von 80 km/h.

Die Temperaturen erreichen 4 bis 13 Grad, bis zu 13 im Südosten. In 2000m hat es minus 7 bis minus 3 Grad. Es besteht erhöhte Lawinengefahr!

Übermorgen, Donnerstag

Im Süden und ganz im Osten setzt sich rasch die Sonne durch. An der Nordseite der Alpen überwiegen jedoch in der Früh und am Vormittag die Wolken, zeitweise regnet es und oberhalb von 1000 bis 1600m fällt Schnee. Der Schwerpunkt von Regen und Schneefall liegt in Vorarlberg, im Außerfern und in Oberösterreich. Am Nachmittag scheint auch an der Alpennordseite oft die Sonne. Weiterhin kräftiger Wind, meist aus West bis Nordwest. Die höchsten Temperaturen: 6 bis 15 Grad, bis zu 15 im Südosten.

Der weitere Trend

Am Freitag trocken und zeitweise sonnig. Aber auch ein paar Nebel-, Hochnebel- und Wolkenfelder. Lebhafter bis starker Wind aus Südwest bis Südost. Mild mit Nachmittagstemperaturen von 8 bis 17 Grad.

Am Samstag an der Alpennordseite und im Osten viel Sonne, nur kurzfristig Nebel, nur hohe Wolken und trocken, allerdings zum Teil kräftiger Wind aus Südost bis Südwest. Auf den Bergen auch stürmisch. Im Südwesten vom Brenner über Osttirol bis zum Wurzenpaß stauen sich immer mehr Wolken, es kann regnen und oberhalb von 1200 bis 1600m schneien. Je nach Sonne, Wolken und Föhn 8 bis 20 Grad.

Am Sonntag von Südwesten Wolken und von Vorarlberg über Osttirol bis Kärnten nach und nach auch Regen und oberhalb von 1000 bis 1700m Schneefall. Vom Unterinntal ostwärts trocken und föhnbedingt auch Sonnenfenster. Höchstwerte: 7 bis 19 Grad.