5-Tage-Prognose Vorarlberg

Bregenz

Mo
28.9.
Di
29.9.
Mi
30.9.
Do
1.10.
Fr
2.10.
stark bewölkt
bedeckt mit starkem Niederschlag
leicht bewölkt
stark bewölkt mit leichtem Niederschlag
stark bewölkt
7 °C
13 °C
8 °C
13 °C
8 °C
17 °C
8 °C
17 °C
9 °C
15 °C

Brand

stark bewölkt
bedeckt mit starkem Niederschlag
leicht bewölkt
leicht bewölkt
bedeckt mit starkem Niederschlag
2 °C
7 °C
4 °C
9 °C
5 °C
15 °C
5 °C
15 °C
5 °C
14 °C

Heute Nachmittag

Die Wolken lockern von der Schweiz her auf, für ein paar Stunden scheint im Rheintal oder am Bodensee die Sonne. Längere Zeit bewölkt bleibt es noch in Richtung Silvretta und Arlberg. Bei nur wenig Wind ist es kühl, die Temperaturen erreichen nur 10 bis 14 Grad.

Heute Abend, heute Nacht

Am Abend wechseln Wolken mit etwas Sonne. In der Nacht werden die Wolken überall dichter, vom Bodensee her beginnt es allmählich zu regnen. Die Schneefallgrenze liegt um 1800m. Die Temperaturen sinken auf 9 bis 4 Grad.

Morgen, Dienstag

Nass und kühl. Die Wolken überwiegen, in der Früh und am Vormittag ist es in ganz Vorarlberg regnerisch. Im Lauf des Nachmittages lässt der Regen nach, eventuell können die Wolken ein bisschen auflockern. Die Schneefallgrenze steigt von anfangs 1800 auf über 2300m am Nachmittag. Die Temperaturen bleiben gedämpft, sie kommen über 9 bis 13 Grad nicht hinaus. In 2000m hat es zu Mittag um 3 Grad.

Übermorgen, Mittwoch

Mehr Sonne, wärmer. In der Früh und in den ersten Vormittagsstunden noch Einiges an Hochnebel oder Wolken. Nach und nach überwiegt der Sonnenschein. Am Nachmittag zeigen sich nur wenige Wolken. Es wird spürbar milder, die Temperaturen steigen auf 14 bis 19 Grad. In 2000m Höhe hat es 8 Grad.

Der weitere Trend

Am Donnerstag erst sonnig, am Nachmittag bewölkt. Allmählich beginnt es auch zu regnen. Schneefallgrenze: 2200m. Die Temperaturen erreichen 15 bis 20 Grad. Über Nacht teils kräftiger Regen, Schneefall bis auf 1700m.

Am Freitag klingt der Regen in den Morgenstunden ab, Schneeflocken oberhalb von 1800m. Ab dem Vormittag lockern die Wolken ein wenig auf, zumindest ab und zu zeigt sich die Sonne. Im Hochgebirge kommt starker Südwestwind auf. Die Höchstwerte: 13 bis 18 Grad.

Am Samstag voraussichtlich nächste Kaltfront. Bereits in der Früh regnet es und der Regen hält bis zum Abend an. Die Schneefallgrenze pendelt zwischen 1100 und 1700m. Lebhafter bis starker Wind aus West bis Südwest bringt kältere Luft, die Höchstwerte: 5 bis 11 Grad.

Am Sonntag wechseln Wolken mit Sonnenschein. In manchen Tälern kommt lebhafter bis kräftiger Südföhn auf. Wieder wärmer als zuletzt bei 11 bis 17 Grad.