5-Tage-Prognose Österreich

Wien

Di
24.11.
Mi
25.11.
Do
26.11.
Fr
27.11.
Sa
28.11.
neblig
neblig
neblig
stark bewölkt
stark bewölkt
2 °C
4 °C
0 °C
3 °C
0 °C
2 °C
−1 °C
2 °C
1 °C
4 °C

Innsbruck

wolkenlos
wolkenlos
wolkenlos
wolkenlos
wolkenlos
−4 °C
11 °C
−3 °C
11 °C
−2 °C
11 °C
−2 °C
10 °C
−2 °C
12 °C

Heute, Dienstag

Beim Wetter ist über Nacht Ruhe eingekehrt. Hoher Luftdruck heute und damit wie für Ende November typisch teils nebelig, teils sonnig. Momentan sind auch noch einige tiefe Wolken vorhanden wie etwa am Alpenostrand. Die Berge werden aber nach und nach frei. Viel Sonne wird es auch im Süden geben. Im nördlichen Flach- und Hügelland ist es jedoch zeitweise oder sogar den ganzen Tag trüb. So können am Bodensee und vom Innviertel bis ins Weinviertel zähe Nebel- und Hochnebelfelder dabei sein. In Salzburg Stadt, Linz, in manchen Bezirken Wiens und in Eisenstadt scheint aber auch vorübergehend die Sonne.

Der Wind kommt aus Ost bis Süd, ist zeitweise mäßig und in Niederösterreich auch lebhaft. Die Temperaturen erreichen 0 bis 11 Grad, in 2000m 1 bis 5 Grad.

Morgen, Mittwoch

Hochdruckwetter mit Nebel, Hochnebel und Sonne.

In den Alpen bleibt es wolkenlos und auch in den meisten Tälern dringt die Sonne durch. In Unterkärnten und im Mürztal ist es aber bis in den Nachmittag nebelig. Auch im Rheintal und vom Innviertel über den Donauraum bis ins Burgenland und bis in die südöstliche Steiermark sind Nebel und Hochnebel zäh und brechen erst spät oder gar nicht auf.

Ganz im Osten bläst lebhafter Südostwind, im Westen auch leichter Föhn. Die höchsten Temperaturen: bei Nebel 0 bis 6, in der Sonne 7 bis 13 und in 2000m 4 bis 8 Grad.

Übermorgen, Donnerstag

Im Bergland sonnig und nur ein paar hohe Wolken. Über dem Flach- und Hügelland größtenteils eine kompakte Nebel- und Hochnebeldecke. Nur leichter Wind aus unterschiedlicher Richtung. Bei Dauernebel maximal minus 2 bis plus 5 Grad, in der Sonne 6 bis 12 Grad.

Der weitere Trend

Am Freitag über den Niederungen Nebel, Hochnebel und stellenweise auch den ganzen Tag Frost. In den Bergen oft sonnig, allerdings auch Wolkenfelder. Schwacher bis mäßiger Wind aus O bis S. Höchstwerte: minus 2 bis plus 10 Grad.

Am Samstag in vielen Regionen trüb durch Nebel und Wolken. Dazu stellenweise Regen oder Schneefall und Glatteisgefahr! Im Donauraum auch lebhafter, kalter Ostwind. Länger sonnig am ehesten in den Nordalpen. Maximal minus 3 bis plus 10 Grad, plus 10 aber nur im Westen.

Am Sonntag größtenteils kalt, bewölkt oder nebelig. Im Osten etwas Schneefall. Im Süden zeitweise Regen, der auch gefrieren kann. Sonnenfenster nur im Bereich der Nordalpen. Mäßiger Wind aus Nord bis Ost. Höchstwerte: minus 2 bis plus 9 Grad.