Niederösterreich

Messwert Montag
17.1.
Dienstag
18.1.
Mittwoch
19.1.
Donnerstag
20.1.
Freitag
21.1.
Prognose für St. Pölten
bedeckt mit starkem Niederschlag
stark bewölkt
stark bewölkt
bedeckt mit starkem Schneefall
stark bewölkt
Temperatur für St. Pölten 2 °C / 4 °C 2 °C / 6 °C −2 °C / 4 °C 2 °C / 3 °C −3 °C / 0 °C
Prognose für Stift Zwettl
bedeckt mit Schneeregen
stark bewölkt
leicht bewölkt
bedeckt mit starkem Schneefall
stark bewölkt
Temperatur für Stift Zwettl 0 °C / 4 °C 0 °C / 3 °C −3 °C / 4 °C 0 °C / 3 °C −3 °C / −1 °C

Heute Abend, heute Nacht

Immer mehr Wolken treffen ein und im Wald- und Mostviertel sind etwas Schneefall und Schneeregen möglich. Außerdem bläst in ganz Niederösterreich starker bis stürmischer Westwind mit Böen zwischen 50 und 80 km/h. In der Früh sind im Süden Spitzen um 90 km/h zu erwarten. Die Temperaturen sinken auf plus 4 bis minus 3 Grad.

Morgen, Montag

Den ganzen Tag bläst Sturm! Meist gibt es Böen aus West von 70 bis 110 km/h. Ab Mittag sind im südlichen Niederösterreich sogar Orkanböen um 130 km/h möglich! Es ist nicht nur stürmisch, sondern auch immer wieder bewölkt. Im Wald- und Mostviertel können jederzeit Schauer niedergehen. In den östlichen Landesteilen bleibt es länger trocken mit ein paar Sonnenfenstern. Ab dem späten Nachmittag wird es jedoch verbreitet regnen oder schneien. Die Schneefallgrenze schwankt zwischen 300 und 600m Höhe. Die Temperaturen erreichen 0 bis 7 Grad, in 1500m minus 4 Grad.

Übermorgen, Dienstag

Eine kräftige Strömung aus West bis Nordwest und größtenteils trocken mit einigen Sonnenstunden. Im südlichen Mostviertel stauen sich allerdings dichte Wolken und bis Mittag schneit es noch etwas. Auch im nördlichen Waldviertel ist es zeitweise stark bewölkt. Die Temperaturen schaffen minus 1 bis plus 6 Grad, in 1500m minus 4 Grad.

Der weitere Trend

Am Mittwoch scheint zeitweise die Sonne. Zunächst gibt es jedoch streckenweise Nebel und Hochnebel. Im Lauf des Nachmittages treffen auch Wolken ein. Die Temperaturen steigen auf 3 bis 7 Grad. Tagsüber nur leichter bis mäßiger Wind aus West bis Süd. In der Nacht allerdings zunehmend windig und schlussendlich stürmisch.

Am Donnerstag kälter, immer wieder Wolken und Schauer, wobei die Schneefallgrenze bis ins Flachland sinken kann. Außerdem stürmischer Wind aus West bis Nordwest. Im Lauf des Nachmittages vermehrt Sonne. Temperaturen: minus 2 bis plus 6 Grad.

Am Freitag weitere Abkühlung und wechselnd bewölkt. Die meisten Wolken im Westen und Süden und hier auch jederzeit Schneeschauer. Im Norden und Osten längere sonnige Phasen. Starker bis stürmischer Nordwestwind und maximal minus 5 bis plus 3 Grad.