Letzte Messwerte von 12.00 Uhr

Heute, Freitag

Freundliches Bergwetter.

In den Früh gibt es in den Tälern ein paar Nebel- oder Hochnebelfelder, tagsüber dann im ganzen Bergland einige Sonnenstunden. Es ist aber nicht ungetrübt, denn am Nachmittag entstehen vorübergehend Quellwolken und vereinzelt kurze, zum Teil gewittrige Regen- und Schneeschauer. Die Schneefallgrenze liegt um 2500m Höhe. Der Wind ist generell schwach.

Bei nur wenig Wind wird es noch eine Spur wärmer, in 2000m Höhe hat es zu Mittag um plus 7 Grad.

Mittagstemperaturen:

1500m Höhe: plus 8 bis plus 11 Grad, von Ost nach West

2000m Höhe: plus 4 bis plus 8 Grad

3000m Höhe: um minus 2 Grad 

Morgen, Samstag

Viel Sonne im gesamten Bergland. Allerdings bilden sich im Tagesverlauf wieder einige Quellwolken und am Nachmittag ein paar Regenschauer und Gewitter, möglich sind sie überall. Der Wind bleibt schwach und in 2000m Höhe hat es zu Mittag zwischen 4 und 9 Grad, am mildesten wird es um den Arlberg.

Sonntag, Muttertag

Zunächst ist es verbreitet strahlend sonnig. Im Lauf des Tages bilden sich aber Quellwolken und ab etwa Mittag auch einzelne Regenschauer oder Gewitter, wahrscheinlicher sind sie südlich des Alpenhauptkammes und am Alpenostrand. Schwach windig und in 2000m von Ost nach West 3 bis 8 Grad.

Bergwetter im Detail: