Letzte Messwerte von 21.00 Uhr

Morgen, Dienstag

Hochdruckeinfluss. Auf allen Bergen scheint von früh bis spät durchgehend die Sonne. Mehr als hohe, dünne Wolken, die weit oberhalb der Gipfel liegen, werden sich nicht am Himmel zeigen. Über manchen Tälern liegt am Vormittag Nebel. Vom Tennengebirge bis zum Semmering weht lebhafter bis starker NW-Wind mit Spitzen zwischen 40 und 60km/h. Auf den westlichen und südlichen Gebirgsgruppen ist der Wind meistens schwach.

Mittagstemperaturen:

1500m: -2 bis +4 Grad

2000m: -3 bis 0 Grad

3000m: um -6 Grad

Übermorgen, Mittwoch

Wieder einwandfreies Wander- und Tourenwetter. Es steht der nächste strahlend sonnige Tag bevor, besonders im Hochgebirge ist mit ausgezeichneter Fernsicht zu rechnen. Die Temperaturen legen in allen Höhen um ein paar Grad zu, westlich der Hohen Tauern klettert die Nullgradgrenze auf über 2000m Höhe. Der Wind lässt generell nach, er ist nur noch schwach bis mäßig und kommt aus unterschiedlichen Richtungen.

Bergwetter im Detail: