Letzte Messwerte von 17.00 Uhr

Morgen, Gründonnerstag

Ein Hoch mit trockener Luft setzt sich durch.

Im gesamten Bergland überwiegt der Sonnenschein. Restwolken in der Früh und Nebel verschwinden rasch und dann scheint überall die Sonne, zum Teil ist der Himmel sogar strahlend blau, die Fernsicht ist ausgezeichnet. In Summe also traumhaftes Skiwetter. Der Wind lässt nach und kommt nur noch mäßig, am Alpenostrand lebhaft aus Nord bis Ost. Es wird ein bisschen weniger kalt, in 2000m hat es zwischen minus 5 Grad am Dachstein und plus 1 Grad am Arlberg.

1500m: -1 bis +5 Grad

2000m: zwischen -5 Grad am Dachstein und +1 Grad am Arlberg

3000m: um -7 Grad

Übermorgen, Karfreitag

Auf den Bergen Niederösterreichs und der Steiermark und generell in den Südalpen scheint zeitweise die Sonnen länger am Vormittag. Vom Pfänder über den Hochkönig bis zum Sengsengebirge kommt zwar zunächst noch die Sonne raus, schon am Vormittag ziehen aber immer mehr Wolken auf und spätestens am Nachmittag breitet sich von Bayern her Regen aus. Schnee fällt auf 1300 bis 700m herab. Lebhafter Westwind und in 2000m Höhe von Nord nach Süd minus 2 bis plus 2 Grad.

Bergwetter im Detail: