Letzte Messwerte von 17.00 Uhr

Morgen, Freitag

Im Westen hoher Luftdruck, im Osten Tiefdruckeinfluss. Für einige Stunden scheint auf allen Bergen die Sonne, überwiegend sonnig ist es vom Dachstein westwärts sowie südlich des Alpenhauptkammes. Dichtere Wolken gibt es auf den östlichen Gebirgsgruppen. Hier kann es stellenweise auch etwas regnen, oberhalb von 1800 bis 2100m Höhe schneien. Im Hochgebirge und am Alpenostrand weht lebhafter Nordwind.

Mittagstemperaturen von Ost nach West:

1500m: 5 bis 13 Grad

2000m: 1 bis 8 Grad

3000m: -2 bis +2 Grad

Übermorgen, Samstag

Einiges an Sonne, im Westen und Süden Schauer. Im gesamten Bergland zeitweise Sonne. Die Sonne wechselt mit ausgedehnten Wolkenfeldern und am Nachmittag sind von der Koralpe über die Hohen Tauern bis zum Bregenzerwald einzelne, zum Teil gewittrige Schauer möglich. Schnee fällt nur im Hochgebirge. Trocken bleiben sollte es hingegen vom Dachstein bis zum Rax-Schneeberg Gebiet. Lebhafter Nordwind. In 2000m Höhe 2 bis 9 Grad.

Sonntag

Eingeschränkte Bedingungen für Wanderungen und Touren. Die Gipfel stecken zum Teil bereits am Vormittag in Wolken, nach Westen und Süden hin sind auch schon erste Schauer möglich. Schnee fällt nur oberhalb von etwa 2400m. Am Nachmittag werden die Schauer häufiger und breiten sich auch auf das Rax-Schneeberg Gebiet aus. Zwischendurch bleibt aber auch Platz für etwas Sonne. In 2000m hat es 4 bis 6 Grad.

Bergwetter im Detail: