Letzte Messwerte von 06.00 Uhr

Heute, Sonntag

Eine Warmfront zieht durch. Sie bringt von Nordwesten her ausgedehnte Wolkenfelder, die Sonne zeigt sich also nur zeitweise. Am längsten scheint sie noch in den Südalpen sowie ganz im Westen, vom Hochkönig ostwärts überwiegt dagegen die meiste Zeit der bewölkte Eindruck. Es sollte jedoch trocken bleiben. Es weht lebhafter, im Hochgebirge auch kräftiger Wind aus West bis Südwest. Die Temperaturen legen deutlich zu.

Mittagstemperaturen:

1500m: um plus 6 Grad

2000m: um plus 2 Grad

3000m: um minus 1 Grad

Morgen, Montag

Vorübergehend setzt sich ein Zwischenhoch durch und es wird föhnig. Damit scheint im Großteil des Berglandes von früh bis spät die Sonne, ein paar dünne Wolken trüben den sonnigen Eindruck nur wenig. Einzelne Nebelfelder in den Tälern verschwinden am Vormittag. Bei lebhaftem bis kräftigem Südwestwind bleibt es mild, in 2000m Höhe hat es zu Mittag zwischen 0 Grad in den Karnischen Alpen und plus 5 Grad im Kaisergebirge.

Bergwetter im Detail: