Letzte Messwerte von 2.00 Uhr

Heute, Freitag

In vielen Regionen bleibt schaueranfällige Luft wetterbestimmend, im Westen setzt sich aber etwas trockenere Luft durch. Von den Hohen Tauern ostwärts sind die Berge meist in Wolken gehüllt, die Sicht ist stark eingeschränkt. Dazu zeitweise Regen und Gewitter, Schnee oberhalb von 2600 bis 3100m Höhe. Auf den westlichen Gebirgsgruppen länger sonnig und nur wenige Schauer. Der Wind ist meist nur schwach bis mäßig und kommt aus unterschiedlichen Richtungen, bei Gewittern sind vorübergehend heftige Windböen möglich.

Mittagstemperaturen:

1500m: 11 bis 17 Grad

2000m: 7 bis 13 Grad

3000m: um 2 Grad

Wochenende

Sommerlich, weiterhin nicht ganz beständig. Die Vormittag sind überwiegend sonnig und trocken. An den Nachmittagen tauchen da und dort wieder Regenschauer und Gewitter auf, im Bereich der höchsten Gipfel handelt es sich um Schneeschauer. Für Wanderungen und Touren also am besten zeitig aufbrechen und die erste Tageshälfte nutzen. Temperaturanstieg in allen Höhen, in 2000m Höhe meist zwischen 10 und 15 Grad, am wärmsten nach Westen hin.

Bergwetter im Detail: