Letzte Messwerte von 23.00 Uhr

Morgen, Samstag

Zunehmend sonnig. Anfangs noch Nebel, Hochnebel oder dichtere Wolken, eventuell auch noch einzelne Schauer. Am zähesten und dichtesten sind die Wolken in den Nordalpen Salzburgs, Oberösterreichs und der Steiermark, etwa im Bereich Tennengebirge, Höllengebirge und Totes Gebirge. Beständigen Nebel oder Hochnebel gibt es am ehesten am Alpenostrand, die Nebelobergrenze liegt zwischen 1000m und 1500m Höhe. Schwacher oder mäßiger Wind aus West.

Temperaturen zu Mittag:

1500m: um minus 4 Grad

2000m: minus 4 bis minus 8 Grad (von S nach N)

3000m: um minus 11 Grad

Übermorgen, Sonntag

Am meisten Sonne in den Südalpen, von den Lienzer Dolomiten bis zu den Karawanken, eventuell auch noch bis zum Weststeirischen Hügelland. Sonst aber zunehmend windig, bewölkt und vor allem am Nachmittag einige Schauer. Schneefallgrenze dabei zwischen 1000m und 1600m Höhe. Speziell am Nachmittag kräftiger Westwind. In 2000m Höhe zu Mittag um minus 3 Grad.

Bergwetter im Detail: