Letzte Messwerte von 17.00 Uhr

Morgen, Sonntag

Tiefdruckeinfluss. Meist stecken die Berge in Wolken, im Lauf des Tages beginnt es immer öfter zu regnen bzw. schneien. Die Schneefallgrenze sinkt auf 2000 bis 2600m Höhe, am tiefsten liegt sie am Abend in den Nordalpen. Sonnenfenster gibt es in der Früh und während ersten Vormittagsstunden noch da und dort nach Osten und Süden hin.

Temperaturen zu Mittag:

1500m: 9 bis 13 Grad

2000m: 5 bis 9 Grad

3000m: um 1 Grad

Übermorgen, Montag

Weiterhin ungünstige Bedingungen für Wanderungen und Touren. Viele Wolken, Regen und Schnee, schon oberhalb von 1600 bis 2000m Höhe ist es winterlich mit Schneefall. Außerdem frischt lebhafter bis kräftiger Nordwestwind auf. Ein wenig auflockern kann es am ehesten am Nachmittag in den Lienzer Dolomiten und in den Karnischen Alpen.

Bergwetter im Detail: