Letzte Messwerte von 07.00 Uhr

Heute, Mittwoch

Zunächst überwiegen im Großteil des Berglandes die Wolken und vor allem von den Tuxer Alpen bis zum Hochschwab regnet oder schneit es noch ein wenig. Die Schneefallgrenze liegt dabei zwischen 1300m und 1600m Höhe. Am Nachmittag klingen Regen und Schneefall allmählich überall ab und es lockert langsam auf, damit kommt nach und nach immer öfter die Sonne durch. In den Südalpen scheint sie meist schon von der Früh weg und hier bleibt es den ganzen Tag recht sonnig mit ein paar Quellwolken. Es weht lebhafter, vor allem am Alpenostrand und in den Föhnschneisen auch kräftiger Nordwind.

Mittagstemperaturen:

1500m: 3 bis 9 Grad, von Nord nach Süd

2000m: minus 1 bis 4 Grad

3000m: um minus 5 Grad

Morgen, Donnerstag

Gutes Wanderwetter. Im ganzen Bergland scheint meist von der Früh weg die Sonne und es bleibt trocken, nur hin und wieder ziehen Wolkenfelder durch. Der Wind flaut großteils ab. In 2000m Höhe legen die Temperaturen spürbar zu, zu Mittag hat es zwischen 3 Grad am Schneeberg und 9 Grad in den Lienzer Dolomiten. Es taut also weit hinauf, die Frostgrenze steigt auf etwa 3000m Höhe.

Bergwetter im Detail: