Letzte Messwerte von 23.00 Uhr

Heute, Donnerstag

Das Hochdruckwetter setzt sich fort.

Es bleibt strahlend sonnig. Nennenswerte Wolken tauchen am ehesten in den Karnischen Alpen auf, sonst zeigen sich höchstens ein paar Schleierwolken hoch am Himmel. Der Wind dreht auf Südwest, in manchen Tälern wird es föhnig. Die Temperaturen legen weiter zu, in 2000m um 14 Grad. Die Frostgrenze liegt so wie mitten im Sommer in 4300m Höhe.

Mittagstemperaturen:

1500m: um 17 Grad

2000m: um 13 Grad

3000m: um 7 Grad

Morgen, Freitag

Der Hochdruckeinfluss bleibt bestehen, der Südföhn wird etwas stärker.

Die Bedingungen für Wanderung sind einwandfrei, denn der Sonnenschein überwiegt und es gibt nur hin und wieder Wolken. Zeitweise eingeschränkt kann die Sicht kann es aber an der Grenze zu Italien sein, etwa in den Karnischen Alpen. Hier sind zwischen Hoher Warte und Nassfeld auch ein paar Regentropfen möglich. In 2000m Höhe um 10 Grad.

Bergwetter im Detail: