Letzte Messwerte von 08.00 Uhr

Die Sturmwarnung gilt auch heute, am Gründonnerstag.

In vielen Regionen Österreichs weht heute starker bis stürmischer Nordwestwind. Vor allem am Nachmittag und Abend sind Böen zwischen 60 und 110 km/h möglich. Die stärksten Sturmspitzen gibt es im Norden und Osten: In Salzburg, Ober- und Niederösterreich, in der Obersteiermark, in Wien und dem Nordburgenland. Kann sein, dass Wind am Nachmittag und Abend auch in Tirol noch einmal diese Sturmstärke erreicht.

Auf den Bergen kann der Wind Orkanstärke erreichen, vereinzelt vielleicht sogar bis zu 150 km/h.

Relativ ruhig und deutlich schwächer als am Mittwoch ist der Wind im Süden Österreichs.

In den Skigebieten bleibt die Situation aufgrund des Sturmes zum Teil kritisch, ebenso in Bezug auf die Lawinengefahr abseits der Pisten. Seit Sonntag sind im Arlberggebiet schon 1,5 Meter Neuschnee gefallen, und bis Ostern erwarten wir von Vorarlberg bis ins Salzkammergut noch einmal etwa 1 Meter Neuschnee. Zeitweise schneit es bis in die Täler, der Schnee kann daher auch zu Verkehrsproblemen führen. Aber durch das Schwanken der Schneefallgrenze sind auch vereinzelt Überflutungen und Muren möglich.

Der Sturmhöhepunkt hat bereits vorgestern Dienstag stattgefunden, im Flachland mit Böen bis 123 km/h (Waizenkirchen, OÖ). Auf den Bergen ist der Wind noch deutlich stärker gewesen mit 136 km/h am Sonnblick, 145 km/h am Galzig, 161 km/h am Feuerkogel und auf der Zugspitze sogar mit 193 km/h!

Heute stürmisch, feucht und kalt

Bis in den Nachmittag hinein regnet oder schneit es nahezu durchgehend. Für einige Stunden können Regen und Schneefall intensiv werden. Die Schneefallgrenze schwankt zwischen tiefen Lagen und 600m Höhe. Am späteren Nachmittag legen Regen und Schneefall dann vermehrt Pausen ein, vor allem im Flachland kann es dann auflockern mit etwas Sonne. Starker bis stürmischer Westwind, die Windspitzen liegen meist zwischen 70 und 100km/h, mitunter auch darüber. Höchsttemperaturen: 0 bis 6 Grad, in 1500m Höhe um minus 4 Grad. Auf den Bergen führen große Neuschneemengen und Sturm zu einem weiteren Anstieg der Lawinengefahr!

Wetterstationen

Ort Beobachtung Temperatur
Altmünster leichter Regen 2,6 °C
Aspach leichter Schneeregen 2,2 °C
Bad Goisern leichter Schneeregen 0,6 °C
Bad Ischl leichter Schneefall 0,3 °C
Bad Zell leichter Schneefall 0,4 °C
Braunau/Ranshofen leichter Regen 2,4 °C
Enns leichter Regen 2,1 °C
Feuerkogel leichter Schneefall −4,9 °C
Frankenmarkt leichter Schneeregen 0,4 °C
Freistadt leichter Schneefall 1,5 °C
Gallspach leichter Schneeregen 2,2 °C
Gmunden leichter Schneeregen 2,8 °C
Kollerschlag leichter Schneefall −0,3 °C
Kremsmünster leichter Schneeregen 2,1 °C
Linz-Hörsching leichter Regenschauer 2,2 °C
Linz-Stadt leichter Regen 3,2 °C
Mattighofen leichter Regen 2,1 °C
Micheldorf leichter Schneeregen 2,9 °C
Mondsee leichter Schneeregen 1,3 °C
Ostermiething leichter Regen 2,7 °C
Reichenau leichter Schneefall 0,1 °C
Reichersberg leichter Schneeregen 2,3 °C
Ried im Innkreis leichter Schneefall 1,7 °C
Rohrbach leichter Schneefall 0,5 °C
Schärding leichter Schneeregen 3,0 °C
St. Wolfgang leichter Schneeregen 1,1 °C
Vöcklabruck leichter Regen 2,3 °C
Waizenkirchen leichter Schneeregen 2,1 °C
Wels leichter Regen 2,4 °C
Weyer leichter Schneeregen 1,9 °C
Windischgarsten leichter Schneefall 0,3 °C
Wolfsegg leichter Schneefall 0,3 °C