Letzte Messwerte von 15.00 Uhr

Das ist eine Unwetterwarnung für den Großteil Österreichs, wegen Sturm, Regen und Schneefall.

Zum Wind: der bläst in den nächsten Stunden in vielen Regionen dann mit 60 bis 90 km/h, stellenweise bis 100 km/h aus Nordwest. Nach einer Pause in der Nacht und morgen Früh, erwarten wir morgen tagsüber einen Höhepunkt des Windes mit Böen bis 110 oder 120 km/h, besonders in Oberösterreich und im Flachgau, vielleicht auch am Bodensee und im Wald- und Mostviertel. Und auf den Bergen morgen Orkan mit Böen über 150 km/h.

Am Mittwoch und Donnerstag geht es stürmisch weiter. An beiden Tagen dürften die höchstens Windspitzen im Osten Österreichs vorkommen, also in Wien, Niederösterreich, im Osten der Steiermark und im Nordburgenland.

Außerdem wird es die ganze Woche hindurch immer wieder regnen oder schneien. Von Vorarlberg über das Salzkammergut bis ins Mostviertel fällt so viel Regen und Schnee wie durchschnittlich in 1 bis 2 Monaten, lokal bis 200 l/m². Die Schneefallgrenze schwankt dabei stark, pendelt zwischen Tallagen und fast 2000m. Am weitesten herunter schneit es am Mittwoch und Donnerstag, möglicherweise auch am Ostersonntag. Auf den Bergen steigt jedenfalls die Lawinengefahr markant, durch die Kombination aus Sturm und Neuschnee.

Am wenigsten gefährlich ist das Wetter im Süden, vor allem in Kärnten, in der südlichen Steiermark und im Südburgenland, hier ist es in den nächsten Tagen am freundlichsten.

Die Windböen reißen Äste ab, Bäume können entwurzelt oder geknickt, Dächer beschädigt werden. In den vom Unwetter betroffenen Gebieten kann es zu Beeinträchtigungen des Verkehrs oder zu Stromausfällen kommen.

Durch den vielen Regen können Muren abgehen und kleinräumige Überflutungen sind möglich. Kleinere Bäche können ansteigen und über die Ufer treten. Speziell am Mittwoch und Donnerstag kann der Straßenverkehr auch durch Schneewächten beeinträchtigt werden.

Morgen unbeständig und sehr windig

Es bleibt im Wesentlichen trocken, teilweise klart es sogar auf. Der Westwind lässt allmählich etwas nach, und es wird deutlich kühler als in der Nacht zuvor, die Temperatur sinkt auf 6 bis 2 Grad.

Wetterstationen

Ort Beobachtung Temperatur
Donaufeld wolkig 12,4 °C
Hohe Warte wolkig 11,8 °C
Innere Stadt wolkig 11,3 °C
Jubiläumswarte heiter 8,6 °C
Mariabrunn heiter 10,5 °C
Stammersdorf heiter 11,8 °C
Unterlaa leichter Regen 9,1 °C