Letzte Messwerte von 21.00 Uhr

Achtung, Gefahr von anhaltend starkem Regen in den nächsten Stunden und bis etwa Mitternacht vor allem im Osten und Südosten Österreichs. In Nickelsdorf im Nordburgenland hat es am Nachmittag bereits 100 Liter pro Quadratmeter geschüttet, und auch sonst kann es im Burgenland, in Niederösterreich, in der Steiermark und eventuell auch in Unterkärnten bis in die Nacht hinein gebietsweise heftig regnen.

Es sind daher in diesem Bereich Muren und kleinräumige Überflutungen möglich. Und stellenweise gibt es Gewitter.

In den vom Hochwasser betroffenen Gebieten kommt es zu Beeinträchtigungen des Verkehrs (vor allem auf Nebenstraßen), möglicherweise zu Schäden. Nicht unbedingt nötige Autofahrten sollten unterlassen werden: vor allem nicht durch überflutete Bereiche mit Strömung fahren, hier besteht Lebensgefahr. In extrem gelegenen Siedlungsbereichen können Häuser überflutet werden.

Gültig bis 23.7.2014, 03 Uhr

Morgen erst Wolken und Nebel, dann Sonne

Der Regen wird langsam seltener. Über Nacht gibt es Regenpausen. Es regnet nur noch ab und zu. Die Temperaturen sinken auf 15 bis 11 Grad.

Wetterstationen

Ort Beobachtung Temperatur
Alberschwende starker Regen 16,6 °C
Bludenz leichter Regenschauer 17,8 °C
Brand leichter Regen 15,1 °C
Bregenz Regen 17,9 °C
Dornbirn starker Regen 18,1 °C
Feldkirch Regen 18,3 °C
Fraxern Regen 16,1 °C
Gaschurn leichter Regen 15,3 °C
Langen leichter Regen 13,9 °C
Laterns/Gapfohlalpe leichter Regen 12,2 °C
Lech am Arlberg leichter Regen 13,3 °C
Mittelberg leichter Regen 14,5 °C
Rohrspitz Regen 18,7 °C
Schoppernau leichter Regen 16,2 °C
Schröcken leichter Regen 13,9 °C
Sulzberg stark bewölkt 15,3 °C
Warth Regen 13,1 °C