Letzte Messwerte von 13.00 Uhr

Ein Tiefdruckwirbel zieht über Österreich hinweg und bringt teilweise Sturm und heftigen Regen und Schneefall, in manchen Tälern gibt es den ersten Wintereinbruch.

Die stärksten Sturmböen sind vorbei. Die heftigsten Sturm- bzw. Orkanböen wurden in der Nacht auf Mittwoch gemessen, am Schneeberg waren es knapp über 210km/h, auf der Buchbergwarte im Wienerwald rund 150km/h, in Innsbruck 120km/h, in Wien und St. Pölten knapp über 100km/h. In tiefen Lagen erreicht der Wind kaum noch Sturmstärke, auf den Bergen bleibt es hingegen stürmisch.

Von Vorarlberg bis zur Obersteiermark regnet und schneit es häufig. In der kommenden Nacht und morgen sind Regen und Schneefall zeitweise intensiv, auch in Osttirol und Kärnten kann es vorübergehend stark regnen und schneien. Die Schneefallgrenze liegt meist zwischen 700 und 1300m Höhe, punktuell kann es sogar bis noch weiter herunter schneien (vor allem in Tirol, Salzburg, Oberösterreich und in der westlichen Obersteiermark). Die größten Schneemengen kommen auf den Bergen zusammen: von Tirol bis zur Obersteiermark 50 bis 100cm Neuschnee.

Gefahren und mögliche Auswirkungen:

Auf den Straßen kann es vorübergehend tiefwinterlich werden, vor allem am Donnerstag kann es im Frühverkehr zu massiven Behinderungen kommen und erheblich länger dauern.

Durch den vielen Neuschnee können (auch in den Kombination mit dem Wind) Bäume umknicken. Die Folge können blockierte Verkehrswege sein oder Stromausfälle durch unterbrochene Leitungen. Auf den Bergen wird zum ersten Mal in diesem Herbst die Lawinengefahr ein Thema: es kommt teilweise viel Neuschnee, der wird durch den heftigen Wind teilweise verfrachtet und so können massive Wechten und Einwehungen entstehen. Damit ist auch am bevorstehenden Wochenende im freien Gelände große Vorsicht geboten.

Heute verbreitet Regen und Schnee

In Nordtirol bleibt es trüb, häufig regnet und schneit es, wobei die Intensität langsam stärker wird. Es schneit bis in manche Täler, die Schneefallgrenze liegt zwischen 700 und 1000m Höhe. In Osttirol nur einzelne Regen- und Schneeschauer, hier kommt zeitweise die Sonne heraus. Lebhafter bis starker, auf den Bergen stürmischer Nordwestwind. Die Temperaturen steigen nur noch wenig: in Nordtirol 2 bis 7 Grad, in Osttirol mit Föhn bis etwa 10 Grad.

Wetterstationen

Ort Beobachtung Temperatur
Achenkirch leichter Schneeregen 1,8 °C
Alpbach leichter Schneeschauer 2,4 °C
Brenner leichter Schneefall −0,3 °C
Brunnenkogel stark bewölkt −15,5 °C
Ehrwald leichter Schneefall 1,0 °C
Galtür leichter Schneefall −2,4 °C
Galzig leichter Schneefall −7,0 °C
Hahnenkamm leichter Schneefall −4,3 °C
Haiming leichter Regen 3,7 °C
Hintertux/Zillertal leichter Schneeschauer −1,0 °C
Hochfilzen leichter Schneefall 0,3 °C
Holzgau leichter Schneefall −0,1 °C
Imst leichter Regen 3,4 °C
Innsbruck leichter Regen 5,5 °C
Innsbruck/Univ. leichter Regenschauer 6,0 °C
Ischgl leichter Schneefall −7,6 °C
Jenbach leichter Regen 4,1 °C
Kals Schneefall −0,6 °C
Kirchdorf leichter Regen 2,1 °C
Kössen leichter Regen 4,1 °C
Kufstein leichter Regen 4,2 °C
Landeck leichter Regen 3,5 °C
Lienz stark bewölkt 6,6 °C
Mayrhofen leichter Regen 2,9 °C
Nauders leichter Schneefall −1,4 °C
Neustift stark bewölkt 3,6 °C
Obergurgl leichter Schneefall −4,8 °C
Patscherkofel leichter Schneefall −7,3 °C
Pitztaler Gletscher leichter Schneefall −11,3 °C
Prutz stark bewölkt 2,8 °C
Reutte leichter Regen 1,9 °C
Rinn leichter Schneeregenschauer 2,5 °C
Schmirn leichter Schneefall −2,1 °C
Seefeld leichter Schneefall −0,1 °C
Sillian heiter 4,8 °C
Söll leichter Regen 3,1 °C
St. Anton leichter Schneefall −1,1 °C
St. Jakob stark bewölkt 2,0 °C
St. Leonhard/Pitztal leichter Schneeschauer −1,6 °C
Steinach am Brenner leichter Schneefall 2,5 °C
Tannheim leichter Schneefall 0,4 °C
Umhausen leichter Schneeschauer 1,4 °C
Virgen leichter Schneeregenschauer 0,5 °C