Pollenfluginformation für Donnerstag

Mit einer straffen südwestlichen Strömung ziehen einige mehrschichtige Wolken durch und die Sonne kommt nur kurzzeitig zum Vorschein. Aus der Wolkendecke kann es im äußersten Westen sowie an der Alpensüdseite und vorübergehend am Alpennordrand kurz regnen. Im Großteil des Landes muss in den Niederungen weiterhin mit bis zu starken Reizen durch Erlenpollen sowie mäßigen Haselpollenkonzentrationen gerechnet werden. In den etwas höheren Lagen spielt auch der Haselpollenflug noch eine größere Rolle und einige Eschepollen mischen schon im Osten mit.

Quelle: GeoSphere Austria / Österreichischer Polleninformationsdienst