Bergwetter Österreich

Morgen, Sonntag

Stürmischer Südföhn. In Vorarlberg, am Tiroler Alpenhauptkamm, in Osttirol und Oberkärnten stauen sich weiterhin dichte Wolken an den Bergen, hier kommt die Sonne nur vorübergehend heraus und stellenweise kann es ein bisschen regnen. Die Schneefallgrenze liegt um oder etwas über 3000m Höhe. Im übrigen Bergland ist es dagegen trocken und meist sonnig, hier ziehen nur dünne Wolkenfelder in großer Höhe durch. Der Südwind legt weiter zu und weht wird im Hochgebirge sowie in Kammlagen stürmisch mit Böen um die 100 km/h. Die Temperaturen sind für die zweite Oktoberhälfte weit überdurchschnittlich.

Mittagstemperaturen von Süd nach Nord:

3000m: 3 bis 7 Grad

2000m: 6 bis 14 Grad

1500m: 10 bis 16 Grad

Übermorgen, Montag

Noch einmal föhnig. Von Vorarlberg bis nach Oberkärnten wechseln dichte Wolken und etwas Sonne, ganz im Westen können auch einzelne Regenschauer, erst oberhalb von 3000m Schneeschauer durchziehen. Sonst bleibt es trocken und es scheint die meiste Zeit die Sonne, auch wenn ein paar Wolkenfelder durchziehen. Der föhnige Südwestwind ist anfangs zum Teil noch kräftig, wird im Lauf des Tages aber langsam schwächer. Die Temperaturen legen dagegen weiter zu und erreichen noch einmal sommerliches Niveau, in 2000m Höhe hat es zu Mittag zwischen 9 Grad in den Lienzer Dolomiten und 15 Grad am Schneeberg.