5-Tage-Prognose Österreich

Wien

Di
25.2.
Mi
26.2.
Do
27.2.
Fr
28.2.
Sa
29.2.
wolkenlos
bedeckt
leicht bewölkt
leicht bewölkt
stark bewölkt mit starkem Niederschlag
5 °C
16 °C
5 °C
8 °C
1 °C
7 °C
1 °C
7 °C
5 °C
10 °C

Innsbruck

leicht bewölkt mit starkem Niederschlag
stark bewölkt mit Schneeregen
stark bewölkt mit Schneeregen
stark bewölkt mit starkem Niederschlag
wolkenlos
1 °C
13 °C
0 °C
4 °C
−2 °C
5 °C
−1 °C
7 °C
3 °C
12 °C

Heute, Dienstag

Zwischenhoch und wieder extrem mild.

Zumindest zeitweise scheint überall die Sonne. Anfangs kann es aber in manchen Tälern nebelig sein und im Süden gibt es zum Teil auch tiefe Wolken. Im Tagesverlauf treffen generell immer mehr Wolken ein. Ab dem späten Nachmittag sind Regenschauer möglich, und zwar vor allem von Vorarlberg bis in die Obersteiermark. Der Wind kommt aus West bis Südwest und frischt im Donauraum und auf den Bergen lebhaft bis stark auf. Im Westen wird es leicht föhnig. Die Temperaturen steigen auf 7 bis 18 Grad, auf bis zu 18 im Osten und Südosten. In 2000m hat es minus 1 bis plus 3 Grad.

Am Abend beginnt es verbreitet zu regnen. Im Lauf der Nacht sinkt die Schneefallgrenze bis in viele Täler.

Morgen, Mittwoch

Eine Kaltfront und ein Tief über der oberen Adria. Unbeständig und vor allem in höheren Lagen deutlicher Temperaturrückgang.

Die meiste Zeit bleibt es bewölkt. Nur vorübergehend tut sich ein Sonnenstreifen über der Westhälfte Österreichs auf. An der Nordseite der Alpen und im Osten regnet oder schneit es ab und zu. In Kärnten und im Süden der Steiermark ist mit größeren Regen- und Schneemengen zu rechnen. Am Nachmittag gibt es aber auch im Süden schon längere trockene Phasen. Die Schneefallgrenze schwankt zwischen tiefen Lagen und 800m.

Vom Bodensee bis zum Wienerwald bläst starker bis stürmischer Wind aus West bis Nordwest. Die Temperaturen schaffen maximal minus 1 bis plus 8 Grad, in 2000m minus 11 bis minus 6 Grad.

Übermorgen, Donnerstag

Am Donnerstag unbeständig mit ein paar Regen-, Schnee- und Graupelschauern. Im Westen von Anfang an stark bewölkt, sonst vorerst noch größere Sonnenfenster. Im Tagesverlauf generell zunehmend bewölkt. Schneefallgrenze: zu Beginn oft in tiefen Lagen und später zwischen 500 und 900m. Zeitweise lebhafter bis stürmischer Wind aus Südwest bis W. Höchstwerte: minus 1 bis plus 9 Grad. In der Nacht an der Alpennordseite häufig Regen und Schneefall.

Der weitere Trend

Am Freitag von Vorarlberg bis ins westliche Niederösterreich anfangs Schneefall. Bald aber trocken, wenn auch meist bewölkt. Nur im Osten und Südosten zeitweise sonnig. Lebhafter, auf den Bergen und im Osten vorerst auch stürmischer Wind aus Nordwest bis Südwest. Höchstwerte: 0 bis 9 Grad.

Am Samstag abwechselnd sonnig und bewölkt. Zunächst von Oberösterreich bis ins Burgenland auch etwas Regen. Die meiste Zeit aber trocken. Südwind lebt auf und damit wird es wärmer. Nachmittagstemperaturen: 7 bis 18 Grad.

Am Sonntag wieder kälter und zeitweise Regen. Schneefallgrenze: 700 bis 1400m. Sonne am ehesten im Osten und ganz im Westen. Höchstwerte: 2 bis 10 Grad.