5-Tage-Prognose Österreich

Wien

Di
24.9.
Mi
25.9.
Do
26.9.
Fr
27.9.
Sa
28.9.
stark bewölkt
stark bewölkt
leicht bewölkt
leicht bewölkt
stark bewölkt
14 °C
21 °C
12 °C
22 °C
12 °C
21 °C
12 °C
23 °C
12 °C
21 °C

Innsbruck

leicht bewölkt
bedeckt mit starkem Niederschlag
stark bewölkt mit starkem Niederschlag
leicht bewölkt
stark bewölkt
8 °C
21 °C
11 °C
16 °C
9 °C
17 °C
9 °C
22 °C
11 °C
18 °C

Heute Abend, heute Nacht

Vom Unterinntal bis ins westliche Niederösterreich und im Süden Österreichs regnet es weiter. Im Nordosten bleibt es weitgehend trocken. In Vorarlberg klingt der Regen am Abend bald ab. Nach Mitternacht wird der Regen überall weniger. Da und dort kann Nebel einfallen. Im Donauraum bleibt es windig. Die Temperaturen sinken auf 15 bis 5 Grad.

Morgen, Dienstag

Zumindest ein paar Sonnenstunden.

Wechselnd bewölkt geht es weiter. In den den ersten Stunden gibt es dichtere Wolken und Nebel, und von Salzburg über Linz bis St. Pölten kann es ein wenig regnen. Außerdem bläst im Donauraum vorerst lebhafter Westwind. Nach und nach steigen die Chancen auf längere sonnige Phasen. Im Lauf des Nachmittages können im Südosten von Südkärnten über die südöstliche Steiermark bis ins Südburgenland kurze Schauer entstehen. Am Abend beginnt es in Vorarlberg, im Tiroler Oberland und im Außerfern zu regnen. Die Temperaturen erreichen 15 bis 22 Grad, in 2000m 6 bis 10 Grad.

Übermorgen, Mittwoch

Im Westen ist es von Anfang an dicht bewölkt, und im Lauf des Vormittages beginnt von Vorarlberg bis ins Salzkammergut und bis in den Lungau verbreitet zu regnen. Im Osten und Südosten scheint zunächst noch zeitweise die Sonne. Am Nachmittag bewölkt sich der Himmel aber auch hier und Regen breitet sich aus. Am längsten trocken bleibt es im Marchfeld und im Burgenland. Es weht lebhafter Wind aus West bis Südwest. Die höchsten Temperaturen: von West nach Ost 14 bis 25 Grad, in 2000m 5 bis 8 Grad.

Der weitere Trend

Am Donnerstag Sonne, Wolken und zeitweise Regen. Am Vormittag von Salzburg bis zum Neusiedlersee noch länger sonnig. Weiter im Westen von der Früh weg oft dicht bewölkt. Im Laufe des Tages breiten sich die dichten Wolken weiter in den Osten aus. Zeitweise kann es regnen oder schauern, am Vormittag vor allem an der Alpennordseite im Tagesverlauf dann im ganzen Land. Die Höchstwerte: 13 bis 23 Grad.

Am Freitag recht sonnig und nur einzelne Regenschauer. Im Norden und Osten zunächst noch hohe Wolken, nach und nach setzt sich jedoch die Sonne durch. Am Nachmittag bilden sich vor allem im Bergland Quellwolken, die lokal kurze Regenschauer mit sich bringen können. Es wird etwas wärmer mit 19 bis 26 Grad.

Am Samstag überwiegend bewölkt, die Sonne zeigt sich nur noch zeitweise. Immer wieder entstehen, teils auch gewittrige, Regenschauer. Die Temperaturen gehen wieder etwas zurück, Höchstwerte: 15 bis 23 Grad.

Am Sonntag wieder mehr Sonne. Anfangs vor allem in Kärnten, der Steiermark und dem südlichen Burgenland noch etwas Nebel. Dann überall ein Wechsel aus Sonne und Wolken. Es bleibt aber unbeständig, immer wieder können Regenschauer entstehen. Höchstwerte: 17 bis 25 Grad.