5-Tage-Prognose Österreich

Wien

Mi
5.10.
Do
6.10.
Fr
7.10.
Sa
8.10.
So
9.10.
wolkenlos
neblig
neblig
stark bewölkt mit starkem Niederschlag
neblig
7 °C
20 °C
9 °C
25 °C
10 °C
20 °C
10 °C
20 °C
10 °C
15 °C

Innsbruck

wolkenlos
wolkenlos
wolkenlos
stark bewölkt mit starkem Niederschlag
neblig
4 °C
24 °C
7 °C
21 °C
8 °C
23 °C
9 °C
19 °C
9 °C
21 °C

Heute Nachmittag

Weiterhin scheint vom Bodensee bis zum Neusiedler See die Sonne. Recht verbreitet ziehen aber auch dünne, hoch liegende Wolkenfelder vorüber. Der Himmel ist also nicht immer strahlend blau. Dazu weht meist leichter Südwind, einzig im Burgenland und im östlichen Niederösterreich kann der Wind zeitweise auch lebhaft auffrischen. Es ist warm für Oktober, die höchsten Temperaturen liegen zwischen 17 und 23, im Westen bei bis zu 25 Grad.

Heute Abend, heute Nacht

Meist ist es windschwach und klar. Teilweise schimmern Mond und Sterne aber durch hohe Schleierwolken. Da und dort kann sich zum Morgen hin Nebel bilden, so vor allem vom Weinviertel über das Burgenland bis zum Klagenfurter Becken. Die Temperaturen gehen auf 13 bis 3 Grad zurück, besonders mild bleibt es in Lagen um 1000m.

Morgen, Donnerstag

Überaus sonnig geht es weiter. Zunächst können sich aber besonders im Osten und Süden Nebel- und Hochnebelfelder halten. Die lösen sich im Laufe des Vormittags auf und dann scheint hier bis zum Abend die Sonne, nur hohe Wolken zeigen sich am Himmel. Auch sonst überwiegt der Sonnenschein, an der Alpennordseite entstehen aber am Nachmittag ein paar Quellwolken. Wind aus West bis Nordwest kommt auf und wird besonders in Teilen Niederösterreichs lebhaft. Die Temperaturen klettern auf 16 bis 25 Grad, auf 25 Grad im Osten. In 2000m Höhe hat es 8 bis 13 Grad.

Übermorgen, Freitag

Einiges an Sonne. Quer über Österreich verteilt sind in der Früh und am Vormittag aber Nebel und Hochnebel dabei. Vereinzelt ist es auch bis in den Nachmittag hinein trüb, am größten ist die Wahrscheinlichkeit dafür etwa am Bodensee. Abseits der Nebelzonen zeigen sich zur Sonne nur wenige Wolken. Der Wind dreht auf Südost bis Süd und frischt in erster Linie im Osten lebhaft auf, stellenweise wird es auch föhnig. Je nach Nebel und Föhn erreichen die Temperaturen 14 bis 23 Grad, in 2000m Höhe hat es 8 bis 13 Grad.

Der weitere Trend

Am Samstag nur zeitweise sonnig. Anfangs gibt es aber wieder ein paar Nebel- und Hochnebelfelder. Im Tagesverlauf zieht dann von der Schweiz und Bayern her eine Front auf mit dichten Wolken und ein paar Schauern. An der Alpennordseite kann es am Abend eine Zeit lang auch anhaltend regnen. Mäßiger bis lebhafter Wind aus West bis Nordwest kommt auf. Die Höchsttemperaturen: je nach Anzahl der Sonnenstunden 13 bis 22 Grad.

Am Sonntag schon wieder viel Sonnenschein. Zu Beginn ist es mancherorts aber nebelig und vor allem entlang der Alpen und im Südosten können mitunter noch dichtere Wolken dabei sein. Tagsüber scheint die Sonne dann weitgehend ungetrübt. Mäßiger Wind. Die Höchstwerte: meist 13 bis 19, im Westen bis 22 Grad.

Am Montag geht es oft sonnig weiter. In der Früh und am Vormittag gibt es in den Niederungen ein paar Nebelfelder. Im östlichen Flachland bläst lebhafter Südostwind. Die Temperaturen erreichen meist 16 bis 22 Grad.