5-Tage-Prognose Österreich

Wien

Sa
24.7.
So
25.7.
Mo
26.7.
Di
27.7.
Mi
28.7.
wolkenlos
leicht bewölkt mit Gewitter
wolkenlos
leicht bewölkt
wolkenlos
15 °C
31 °C
19 °C
29 °C
19 °C
31 °C
19 °C
30 °C
18 °C
29 °C

Innsbruck

stark bewölkt mit leichtem Niederschlag
leicht bewölkt mit Gewitter
leicht bewölkt mit Gewitter
stark bewölkt mit starkem Niederschlag
wolkenlos
15 °C
28 °C
15 °C
26 °C
14 °C
25 °C
15 °C
24 °C
14 °C
29 °C

Heute Nachmittag

Vor allem im Flach- und Hügelland gibt es einiges an Sonne. In den Bergregionen hingegen ziehen zeitweise auch Wolken durch und es entstehen allmählich einige Regenschauer und Gewitter. Lebhafter Wind aus Südost bis Süd treibt die Temperaturen auf 26 bis 32 Grad.

Heute Abend, heute Nacht

Im Bergland werden die Schauer und Gewitter größtenteils langsam wieder weniger. Vor allem an der Grenze zu Bayern sowie rund um den Dachstein können aber bis Mitternacht heftige Gewitter niedergehen. Im Lauf der Nacht wird es dann speziell im nördlichen und östlichen Flach- und Hügelland zunehmend gewittrig. Zwar wird es hier nur einzelne Gewitterlinien geben, diese können aber heftig sein. Im Osten weht zum Teil die ganze Nacht lebhafter Südostwind, damit bleibt es streckenweise mild. Die Temperaturen sinken auf 22 bis 16 Grad.

Morgen, Sonntag

Zeitweise sonnig und schwül, damit gewittrig. Anfangs gibt es in Niederösterreich, Wien und im Nordburgenland sowie in Vorarlberg ein paar Regenschauer und Gewitter, oft beginnt der Tag aber sonnig. Während es im Osten auflockert und sich dann für einige Stunden die Sonne zeigt, werden die Wolken und Gewitter von Westen her bald wieder mehr. Vor allem vom Tiroler Unterland bis ins Waldviertel besteht am Nachmittag Unwettergefahr mit sehr starkem Regen, Hagel und Sturmböen, zum Abend hin auch weiter im Osten, etwa im Großraum Wien und am Neusiedler See. Abgesehen von Gewitterböen weht mäßiger bis lebhafter Wind aus Südost bis Südwest. Die höchsten Temperaturen liegen meist zwischen 25 und 31 Grad, vom Südburgenland bis nach Unterkärnten sind stellenweise bis zu 33 Grad möglich. Kühler in Vorarlberg mit vereinzelt nur um 20 Grad. In 2000m Höhe hat es um 15 Grad.

Übermorgen, Montag

Schwül und gewittrig. Abseits der Alpen überwiegt in vielen Regionen der Sonnenschein, vor allem nach Osten und Südosten hin. Im Bergland hingegen gibt es bereits von der Früh weg zum Teil viele Wolken und im Tagesverlauf entstehen hier wieder zahlreiche Regenschauer und Gewitter. Ab dem mittleren Nachmittag tauchen auch im Flach- und Hügelland stellenweise Gewitter auf, die kräftigsten nördlich des Alpenhauptkamms. Nach Süden hin weht lebhafter Südwestwind. Die Temperaturen steigen auf 24 bis 30 Grad, im meist trockenen und sonnigen äußersten Osten und Südosten auf bis zu 32 Grad. In 2000m Höhe zu Mittag um 15 Grad.

Der weitere Trend

Am Dienstag ein paar Sonnenstunden, aber weiterhin schwül und gewittrig. Die meisten Regenschauer und Gewitter im Bergland, die heftigsten allerdings im Norden und Osten. Zum Teil frischt Südwestwind lebhaft auf. Höchstwerte: 24 bis 30 Grad.

Am Mittwoch insgesamt recht sonnig. Regenschauer und Gewitter sind aber wieder mit dabei, vor allem im Bergland und im Norden. Höchstwerte: meist 25 bis 31 Grad, im Südosten bis zu 34 Grad, außerdem weiter schwül. Mäßiger bis lebhafter Wind aus Südwest bis West.

Am Donnerstag viel Sonne, heiß und schwül bei 30 bis 35 Grad. Ein paar Grad weniger in Vorarlberg. Nur vereinzelt Hitzegewitter.