Belastung:
  • extrem
  • mäßig
  • keine

Pollenfluginformation für Montag

In den ersten Stunden ist es noch verbreitet recht sonnig, dann bilden sich immer mehr Quellwolken. Am Nachmittag steigt die Schauerneigung dann zunächst im Bergland, am Abend dann auch im Flachland immer weiter an. Auch Gewitter können sich in der zunehmend aktiven Luftmasse bilden. Vor den Regenschauern und Gewittern ist noch recht verbreitet mit staken allergischen Reaktionen durch Birkenpollen zu rechnen. Eschenpollen sowie im urbanen Bereich auch Platanenpollen führen zu mäßigen Beschwerden.

Quelle: ZAMG / Medizinische Universität Wien, HNO