Warnstufe für OÖ West:

1

Warnstufe für OÖ Ost:

1

  • gering
  • mäßig
  • erheblich
  • groß
  • sehr groß

Für die einzelnen Regionen können besonders kritische Geländeteile grafisch ausgezeichnet werden:

Gefahrenstellen vorwiegend in dunkel markierten Hangrichtungen
>2100m

Die dunkel eingefärbten Hangrichtungen gelten als besonders kritisch. Das linke Beispiel bedeutet folgendes: „Die Gefahrenstellen befinden sich vor allem an den Expositionen West über Nordwest, Nord, Nordost bis Ost oberhalb von etwa 2.100 Metern“.

Wird bei den besonders kritischen Höhenlagen die obere Grenze angegeben, so ist der obere Bereich des Bergsymboles dunkel eingefärbt (typisch bei trockenen Lawinen). Wird die untere Grenze angegeben, so ist der untere Bereich des Bergsymboles dunkel eingefärbt (typisch bei nassen Lawinen). Wird keine Höhenangabe gemacht, so gelten die kritischen Geländeteile für die ganze Höhe, das ganze Bergsymbol ist dunkel eingefärbt.

?

Lawinenlagebericht Oberösterreich

Sonntag, 26. 02. 00.00 Uhr

Gefahrenbeurteilung

Die Lawinengefahr wird morgen Sonntag überwiegend als gering eingestuft. Nur in den Hochlagen ist im Ostsektor vereinzelt kammnahes Steilgelände, sowie kleinräumig verfüllte steile Mulden und Rinnen noch zu beachten. Eine Auslösung von meist nur kleinen Schneebrettlawinen ist hier vereinzelt möglich. Weiters sind hier nordseitig nur einzelne Gefahrenstellen vorhanden, wo noch Lawinen ausgelöst werden können. Allgemein ist die Absturzgefahr aber höher einzuschätzen als die Gefahr verschüttet zu werden. Die Gefahr von spontanen Lawinen ist trotz milderen Temperaturen aber kaum Sonnenschein gering.

Link

Quelle: Lawinenwarndienst OberösterreichNutzungshinweis