5-Tage-Prognose Österreich

Wien

Sa
25.11.
So
26.11.
Mo
27.11.
Di
28.11.
Mi
29.11.
neblig
stark bewölkt
leicht bewölkt
leicht bewölkt
bedeckt
4 °C
12 °C
4 °C
6 °C
2 °C
6 °C
−4 °C
5 °C
1 °C
4 °C

Innsbruck

stark bewölkt mit starkem Niederschlag
stark bewölkt mit starkem Schneefall
leicht bewölkt
leicht bewölkt
bedeckt mit Schneeregen
0 °C
10 °C
0 °C
2 °C
−4 °C
2 °C
−6 °C
4 °C
−3 °C
3 °C

Heute Abend, heute Nacht

Die Nebelfelder breiten sich aus und werden dichter. Abseits der Nebelzonen ist es zeitweise sternenklar, nämlich auf den Bergen und in vielen Tälern, nur teilweise im Flachland. Die Temperaturen sinken auf plus 5 bis minus 2 Grad, in höheren Tälern bis auf minus 5 Grad. Milder bleiben kann es in einzelnen Föhntälern im Westen.

Morgen, Samstag

Zunehmend unbeständig. Der Vormittag ist meist noch trocken und mit föhnigem Südwind lösen sich die Nebelfelder im Norden und Osten zumindest teilweise auf. In vielen Landesteilen gibt es die eine oder andere sonnige Stunde. Gegen Mittag beginnt es in Vorarlberg, im Außerfern und in Osttirol zu regnen bzw. schneien. Am Nachmittag breiten sich Regen und Schneefall weiter nach Osten aus. Die Schneefallgrenze sinkt auf 1000 bis 600m Höhe, im Süden schneit es zunächst nur auf den Bergen. Bis zum Abend trocken bleibt es von St. Pölten und Klagenfurt ostwärts. Höchsttemperaturen: 5 bis 14 Grad, am wärmsten wird es im Südburgenland und dort wo der Föhn bis in tiefe Lagen durchkommt. In 2000m Höhe zu Mittag von West nach Ost zwischen minus 5 und plus 4 Grad. Der lebhafte Wind dreht von Süd allmählich auf West und bringt spürbar kältere Luft.

Nacht von Samstag auf Sonntag

Verbreitet Regen und Schneefall. Die Schneefallgrenze sinkt im Großteil Österreichs bis in tiefe Lagen, nur im Osten (etwa von St. Pölten und Graz ostwärts) bleibt es unterhalb von 400 bis 600m Höhe bei Regen.

Übermorgen, Sonntag

Unbeständig, windig und kalt. Der Tag beginnt meist trüb, überall sind Schnee- oder Regenschauer möglich, um Regenschauer handelt es sich in ganz tiefen Lagen im Osten. Für ein paar Stunden durchgehend schneien kann es zunächst im Bergland zwischen Kufstein und Mariazell. Im Lauf des Tages werden Schneefall und Regen aber weniger und es kommt immer wieder die Sonne durch. Lebhafter bis starker Nordwestwind, im Süden teilweise föhnig. Die Temperaturen gehen spürbar zurück: Höchstwerte nur zwischen minus 1 und plus 7 Grad, in 2000m Höhe um minus 10 Grad.

Der weitere Trend

Am Montag wechseln Sonne und Wolken, am längsten sonnig ist es im Süden. An der Alpennordseite eventuell einzelne Regen- und Schneeschauer, Schneeflocken oberhalb von 400 bis 800m Höhe. In der Osthälfte bläst lebhafter bis starker Nordwestwind. Maximal 0 bis 7 Grad.

Am Dienstag meistens ruhiges, sonniges Hochdruckwetter. Im Süden und Osten kann sich zunächst da und dort Nebel halten. Einzelne Schauer eventuell zum Abend hin im Westen. Vorübergehend leicht föhniger Wind aus Süd bis Ost. Höchsttemperaturen: 2 bis 8, mit Föhn bis 10 Grad.

Am Mittwoch breiten sich von Südwesten her Regen und Schneefall aus. Schneefallgrenze zwischen ganz tiefen Lagen und 700m Höhe. Trocken bleiben kann es von Oberösterreich bis zum Nordburgenland. Maximal 0 bis 6 Grad.

Am Donnerstag zunächst verbreitet Schneefall, nur in ganz tiefen Lagen auch Schneeregen. Im Lauf des Tages einige Schauer, dazwischen aber aufgelockert mit Chancen auf Sonne. Windig und kalt bei höchstens minus 2 bis plus 4 Grad.