Lawinenlagebericht Oberösterreich

Freitag, 20.4., 7.30 Uhr

Heute und am Wochenende ist der Tagesgang der Lawinengefahr zu beachten - rascher Anstieg!

 

Gefahrenbeurteilung

Die Lawinengefahr steigt noch in den frühen Vormittagsstunden von gering auf mäßig an. Zu beachten sind dann aus steilen nicht entladenen Bereichen vereinzelt noch spontane Nass- und Gleitschneelawinen in allen Expositionen. Vereinzelt sind mittlere und auch große Lawinen nicht auszuschließen. Markant ausgeprägte Wechten sind instabil und können daher brechen. In den schattseitigen hochalpinen Lagen sind vereinzelt kleinräumige Gefahrenstellen wie steile Übergänge noch zu beachten. Touren sollten möglichst früh beendet werden.

Schneedeckenaufbau

Mit der Ausstrahlung konnte sich die Schneeoberfläche zumindest etwas festigen. Sie geht aber noch in den Vormittagsstunden wieder auf. Die Schneedecke hat sich selbst in den Hochlagen schon stark abgebaut und ist oft durchfeuchtet. Nur mehr in den schattseitigen hochalpinen Lagen sind im Inneren noch lockere kantige Schichten vorhanden.

Tendenz

Auf Grund des anhaltenden milden Wetters ist auch am Wochenende mit den frühlingshaften Bedingungen der Tagesgang der Lawinengefahr zu beachten. Skitouren sollten daher früh begonnen und bald beendet werden. Dies ist der letzte Lawinenlagebericht der Wintersaison 2017/18. Das Team LWD wünscht allen Lesern und Interessierten einen schönen Sommer!